fbpx

Fernweh Ade: Coffeelifestyler auf Weltreise in Wien

**Corona Statement am Ende des Artikels


von Lena Schmidlechner –Wir alle kennen das innere Ziehen in die Fremde. Manchmal wünscht man sich nichts mehr, als neue Abenteuer an einem bisher unbekannten Ort zu erleben, auf neue Menschen zu treffen und sich selbst dadurch besser kennenzulernen. Leider ist das in diesen Zeiten nicht so einfach. Aber seid nicht traurig! Trotz Corona bietet die Stadt Wien mit ihren vielfältigen Lokalen zahlreiche Möglichkeiten, internationales Flair zu genießen. In welchen Lokalen ihr euch eure Dosis Urlaub holen könnt, erfahrt ihr hier!


Französische Küche mitten in Österreich

Alle Baguette- und Croissant-Fans unter euch dürfen sich glücklich schätzen! Im schönen Wien gibt es nämlich zahlreiche französische Bistros, Bäckereien und Cafés, die besonders in französischen Spezialitäten glänzen. Wir haben ein paar Favoriten!


Heißer Tipp in der Bäckerstraße: Das Parémi

Im ersten Bezirk zwischen Wollzeile und Schwedenplatz befindet sich das atmosphärische kleine Lokal, das auch während des Lockdowns seine Mehlspeisen anbietet. Die leckeren Croissants, Macarons und diversen Tartes machen ordentlich was her – deshalb wartet oft auch eine lange Schlange vor den Türen. Das Warten sind die Leckereien aber definitiv wert!


Legendäre Mandelcroissants im Café le Marché

Das Café le Marché bei der Hauptuni Wien ist schon allein für den guten Kaffee einen Besuch wert. Frankreich-LiebhaberInnen unter euch, die dem „croissant aux amandes“ ihrer letzten Paris Reise noch nachtrauern, werden aber vor allem diese Nostalgie hier ausleben können. Die legendären Mandel Croissants sind genau das, wonach sich ein französisches Herz sehnt!


Le Firin in der Währingerstraße

In der französischen Bäckerei Le Firin im 9. Bezirk gibt es unzählige authentisch-französische Leckerbissen, die auf hungrige Coffeelifestyler warten. Vor allem die kreativ und vielfältig gefüllten Tartes haben es uns angetan! Unser Coffeewalk vom Servitenviertel zum alten AKH führt euch hier vorbei.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Le FIRIN ❤️ (@le.firin)


Italienische Leckerbissen

Sehnt ihr euch auch so nach der italienischen Adria, den Gassen Venedigs und Pasta e Vino vor dem Dom in Mailand? We feel you! Aber auch unter Corona Sicherheitsvorkehrungen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich Italien nach Wien zu holen!


Cornetti con crema bei Monte Ofelio

Manchmal hat man das Gefühl, dass ganz Wien am Samstagmorgen vor dem Monte Ofelio in der oberen Augartenstraße Schlange steht. Nun, so lange ist die Wartezeit dann doch nicht – auszahlen tut sie sich jedenfalls! Denn einmal die Woche bekommt ihr hier die legendären Cornetti con crema – italienische Croissants, die mit einer süßen Vanillecreme gefüllt sind. Einfach nur lecker!


Neapolitanische Pizza von l’autentico

Wenn ihr kurz googelt, findet ihr bestimmt 100 Pizzerias in Wien, bei denen ihr euch eure Leibspeise bestellen könntet. Aber wer soll da denn noch eine Ahnung haben, wo man wirklich gute Pizzen bekommt? Unsere Herzensempfehlung: Die Pizzeria l’autentico. Hier gibt es neapolitanische Pizzen in Hülle und Fülle, die mit viel Herz zubereitet und noch mehr Liebe gegessen werden! Wenn ihr also mal eine besondere Pizza haben wollt, seid ihr hier genau richtig!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von lautentico (@lautentico1190)


Der weite Orient am Naschmarkt

Zugegeben, ein Geheimtipp ist der Naschmarkt nun nicht unbedingt. Ein Besuch dort könnte aber trotzdem genau das sein, was eurem Fernweh Abhilfe verschafft! Durch die Stände zu wandern, Falafel zu naschen und sich vielleicht sogar eine Baklava zu gönnen, versetzt einen sofort in ein Urlaubsgefühl – als wäre man gerade ganz weit weg!

Und für jene unter euch, die vor allem Lust auf israelisch haben: Das berühmte Neni bietet neben dem normalen Take-Away jetzt auch Boxen, die ihr bestellen könnt! Das lässt die Urlaubs-Herzen doch höher schlagen, nicht wahr?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von NENI am Naschmarkt (@neni.vienna)


Vietnam ganz nah: Das Gasthaus SAPA

Backpacken durch Vietnam müssen wir fürs Erste leider aufschieben. Das heißt allerdings nicht, dass wir uns die vietnamesische Küche entgehen lassen müssen! Wer sich unter euch nach Jiaozi, Reisrollen und Pack Choi sehnt, kann sich von der wechselnden Tageskarte seine Lieblingsspeise nach Hause bestellen oder vor Ort abholen. Mahlzeit!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Gasthaus Sapa (@gasthaus_sapa)


Mexikanische Burritos von der Gorilla Kitchen

Wer Lust auf leckere Burritos und Burrito-Bowls hat, die auch mit Zutaten gefüllt werden, die man nicht sowieso schon bei sich zuhause hat, ist bei der Gorilla Kitchen genau richtig! Ob vegan, vegetarisch oder mit Fleisch – hier können alle ihren Lieblings Wrap finden. Ausgefallene Zutaten wie die Lotusfrucht machen das Besondere an den Burritos aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Gasthaus Sapa (@gasthaus_sapa)


Österreichische Cafés

Ein wunderbarer Aspekt des Reisens ist und bleibt die Vorfreude auf das zuhause, wenn man sich wieder auf den Rückweg macht. Und wenn ihr alle internationalen Cafés durchgekämmt habt und euch wieder auf österreichische und Wiener Spezialitäten freut, dann haben wir auch dafür ein paar Tipps für euch!


Kaffee alt Wien

In der Bäckerstraße, direkt gegenüber des Parémis, befindet sich das Kaffee alt Wien. Diese Tage trefft ihr dort immer weit geöffnete Fenster an, aus denen sich fröhliche KellnerInnen lehnen, um eure Bestellung entgegen zu nehmen. Ob Kaffee, Punsch, Schnitzel, Palatschinken oder Kaiserschmarren – hier gibt es jede Menge österreichische Leckereien zum Abholen oder nach Hause bestellen, um die Zeit bis die Gasthäuser wieder aufsperren zu überbrücken!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Kaffee Alt Wien (@kaffee_altwien)


Kaiserschmarren-to-go beim Kaffeehaus Demel

Ein regelrechter Lockdown Trend ist der Kaiserschmarren-to-go vom Kaffeehaus Demel am Kohlmarkt und im Haas Haus. Auch auf der Mariahilferstraße gibt es die süße Sünde mittlerweile zu kaufen – eignet sich also perfekt für eine kurze Stärkung auf unserem Coffeewalk durch Mariahilf zum Schloss Belvedere .


Kaffeehaus Flair zum Mitnehmen: Das Café Prückel

Wem das klassische Wiener Kaffeehaus schon so richtig abgeht, können wir die Take-Away Optionen des Café Prückel ans Herz legen. Mittagsteller und Mehlspeisen gibt es hier jetzt zum Mitnehmen.a das schöne Lokal direkt am Stadtpark liegt, eignet es sich perfekt für eine Mittagspause im Grünen. Oder aber ihr holt euch auf einem Coffeewalk über den Ring hier eure Wegzehrung.

Wir alle können es kaum erwarten, bis wir endlich wieder in der Fremde neue Abenteuer erleben und kulinarische Spezialitäten entdecken können. Aber bis dahin gibt es keinen Grund, warum wir nicht auch daheim in Wien internationale Leckerbissen genießen können sollten! Und schon wirkt das nächste Reiseziel gar nicht mehr so weit entfernt.


Beitragsbild | © Instagram Monte Ofelio


**Wir bitten um Verständnis, dass Öffnungszeiten und Angebot der einzelnen Cafés und Lokale wegen der Corona Maßnahmen aktuell nicht immer zu hundert Prozent stimmen. Bitte schaut zur Sicherheit immer auch auf die Kanäle der Cafés und haltet euch in erster Linie immer an die aktuellen Maßnahmen. Gemeinsam stehen wir Corona durch!