fbpx

Hobbies im Lockdown – diese neuen Beschäftigungen begleiten uns durch die Pandemie

**Corona Statement am Ende des Artikels 


von Laura Schleißheimer – Wenn wir im Lockdown eines gelernt haben, dann zu verzichten. Unsere FreundInnen können wir nur noch am Bildschirm treffen, der Besuch der liebsten Wiener Cafés und Bars fällt ins Wasser, der geregelte Büroalltag wird über den Haufen geworfen und die Fitnessstudios bleiben leer. Doch der Verzicht macht uns erfinderisch und so haben einige neue Beschäftigungen Einzug in unseren Alltag gefunden. Wir haben hier ein paar unserer liebsten Corona-Hobbies gesammelt, welche uns auch an manchen schweren Tagen durch den Lockdown gebracht haben.


Fotoalben basteln

Wenn wir schon in Erinnerungen schwelgen, warum diese dann nicht gleich in einem Album festhalten? Viele haben die freie Zeit genutzt und die alten Fotos von vergangenen Urlauben oder Schulzeiten zusammengesucht, um daraus ein hübsches Fotoalbum zu basteln. Und das macht gleich doppelt Freude! Denn sowohl beim Basteln, als auch beim Verschenken oder Durchblättern auf der Couch zaubern uns die vergangenen Abenteuer ein Lächeln ins Gesicht.


Sprachen lernen

Congratulation, toutes des félicitations und felicidades an alle, die den Lockdown dazu genutzt haben eine neue Sprache zu lernen! Viele Sprachlern-Apps haben im letzten Jahr einen wahren Boom erfahren. Denn das regelmäßige Üben von Vokabeln und Co. bringt Routine in unseren Alltag und wer am Ball bleibt macht auch schnell Fortschritte. Die kleinen Erfolge sind gerade in Zeiten in denen nicht viel passiert besonders wichtig und motivieren uns für den Tag. Außerdem inspiriert die neue Sprache bestimmt für die eine oder andere Urlaubsplanung nach dem Ende der Pandemie!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von MYCAH | SHE•HER (@hejmycah)


Nähen

In sämtlichen Wohnungen wurden während des Lockdowns verschiedenste DIY Projekte verfolgt. Besonders beliebt sind unterschiedliche Ideen rund ums Nähen. Ob nur einen Knopf annähen, T-Shirts pimpen oder ganze Outfits designen. Viele haben die Zeit mit diversen Kleidungs-Projekten verbracht. Dank verschiedenster Online-Tutorials können auch unerfahrene SchneiderInnen mit Nadel und Faden schnell so manches Kunstwerk zaubern. Die Näh-Arbeit regt dabei unsere Kreativität an, sie wirkt entspannend und bringt frischen Wind in unsere Kleiderschränke. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Lady Sew (@style_sew_vienna)


Puzzeln

Ob alleine oder gemeinsam – viele entdeckten in der freien Zeit die Leidenschaft des Puzzelns wieder für sich! Was uns früher vielleicht eher als Zeitverschwendung erschienen wäre, sorgt heute für Entspannung und hilft uns, unsere Gedanken zu ordnen und schweifen zu lassen. Die kleinen Erfolgserlebnisse beim Finden der passenden Teilchen heben die Laune und vertreiben negative Gedanken. In vielen Wohnzimmern laufen während des Puzzelns alte Musikalben oder interessante und lustige Podcast-Folgen. Eine angenehme Abwechslung zu den endlosen Netflix-Abenden! 


Backen und Kochen

Wenn die Wiener Gastro-Szene geschlossen hat, holen wir die Kulinarik eben zu uns nach Hause! In vielen Küchen wurde während des Lockdowns eifrig gebacken und gekocht. Dabei wurde unser Repertoire an Rezepten ordentlich aufgefrischt. Durch verschiedenen “Mottos”, wie länderspezifischer Küche oder das Einbringen neuer Gewürze, finden sich immer wieder neue Challenges. Und das neue Hobby erfreut sicherlich nicht nur euch, sondern auch eure bekochten FreundInnen und Familien!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Ebru Erkut, MA (@ebruerkut)


Lesen und Hörbücher hören

Wer hat ihn nicht zu Hause liegen, den dicken Schinken mit ca. 1000 Seiten, für den man vor Corona einfach keine Zeit gefunden hat. Doch diese Zeit haben wir nun und so kommt es, dass viele ihre Liebe zum Lesen wiederentdeckt haben. Und auch Hörbücher erfreuen sich wieder großer Beliebtheit. Ob beim Coffeewalken, erledigen des Haushalts oder mit einer Tasse Kaffee auf der Couch – die Geschichten lassen uns in andere Welten abtauchen und uns so manchen tristen Tag vollends vergessen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Ebru Erkut, MA (@ebruerkut)


Sportliche Ziele

Viele entkommen dem Trott des Lockdowns durch sportliche Challenges. Das Ziel ist beispielsweise in den nächsten Wochen oder Monaten einen Handstand, Spagat oder 10 Kilometer-Lauf in 45 Minuten zu schaffen. Sämtliche Fitness Coaches haben daher verschiedenste Tutorial-Videos ins Netz gestellt, um uns bei dem Erreichen unserer sportlichen Ziele zu unterstützen. Die Challenges motivieren uns täglich und die regelmäßigen Sportübungen halten uns nicht nur fit, sondern bringen auch eine angenehme Routine in den Alltag.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Madeleine Darya Alizadeh (@dariadaria)


Welche Hobbies habt ihr im Lockdown neu für euch entdeckt?


Beitragsbild | © Ramiro Pianarosa


**Wir bitten um Verständnis, dass Öffnungszeiten und Angebot der einzelnen Cafés und Lokale wegen der Corona Maßnahmen aktuell nicht immer zu hundert Prozent stimmen. Bitte schaut zur Sicherheit immer auch auf die Kanäle der Cafés und haltet euch in erster Linie immer an die aktuellen Maßnahmen. Gemeinsam stehen wir Corona durch!