fbpx

Kaffee-Eis: Die besten Angebote in Wien

**Corona Statement am Ende des Artikels 


von Lena Schmidlechner – Bald ist es so weit! Die Frühlingsblumen sind schon am Blühen und die Sonne lässt sich immer mehr über den Dächern Wiens sehen. Es dauert also nicht mehr lange, bis wärmere Tage auf uns zukommen und wir wieder im Burggarten Picknicken, an der alten Donau grillen und im Krapfenwaldbad schwimmen gehen können. Und auch auf das leckere Eis freuen wir uns schon! Die besten Kaffee-Eis Angebote und ein Rezept zum Selbermachen findet ihr hier.


Eis mit Kaffeegeschmack

Wien ist bekannt für seine zahlreichen und gut besuchten Eissalons, die sich durch die gesamte Stadt ziehen. Von Zanoni & Zanoni über Eisgreissler bis hin zu einem großen veganen Angebot bei Veganista gibt es also zahlreiche Möglichkeiten, sich den Bauch mit Eis vollzuschlagen.

Bei den größeren Eisdielen, wie Zanoni & Zanoni, dem Eissalon am Schwedenplatz, dem Eissalon Tuchlauben oder der Gelateria am Hohen Markt, könnt ihr während der Saison täglich einfaches Kaffee- und Tiramisu-Eis genießen. Manchmal ist so ein Klassiker einfach genau das richtige, um die Cravings zu besänftigen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Zanoni & Zanoni Vienna (@zanonieis)


Granita al Caffé bei Leones Gelato

Etwas ganz Besonderes ist das Granita Eis, das ihr bei Leones Gelato bekommen könnt. Granita ist eine sizilianische Spezialität und eine Art Wasser-Eis. Am liebsten mögen wir selbstverständlich die Kaffee Variante, bei der gefrorener Espresso zum Einsatz kommt. Die wunderbar-cremige Konsistenz und der süße Kaffeegeschmack sind wirklich etwas Besonderes. Ein Glück, dass wir die Spezialität auch in Wien bei Leones Gelato ergattern können!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Leones Gelato (@leones_gelato)


Kinky Koffee bei Schelato

Auch der Eissalon Schelato hat sich eine ganz besondere Kaffee-Eis-Option überlegt. Ihre Kreation „Kinky Koffee“ vereint verschiedene Aromen, die richtig gut harmonieren. Es handelt sich dabei nämlich um ein Kaffeeeis mit Feigen-Whiskeymarmelade, Kardamom und Zimt. Da läuft uns das Wasser im Mund zusammen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Schelato (@schelato)


Vidoni Eissorten

Der Eissalon Vidoni in der Landstraße Hauptstraße bietet ebenfalls zwei leckere Kaffee-Eissorten an. Einerseits einen Klassiker – das Tiramisu-Eis, das sich traditionell auch an leckeren Kaffee-Geschmacksnoten bedient – und andererseits ein Latte Macchiato Eis. Beide sind genau das Richtige, wenn man im Sommer Lust auf die optimale Kombination aus Erfrischung, Süßigkeit und Kaffee hat!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von BIOSK (@bioskvienna)


Affogato al Caffe

Eines unserer allerliebsten Desserts im Sommer ist und bleibt der Affogato! Die Kombination aus cremigem Vanilleeis und einem starken Espresso trifft einfach immer genau den Punkt. Dass es Affogato al Caffe mittlerweile nicht nur in verschiedenen Eissalons, sondern auch immer mehr Spezialitätencafés gibt, macht uns besonders glücklich. Affogato, der mit Espresso aus der eigenen Lieblings-Single Origin Bohne gemacht wird? Das hört sich doch fast zu gut an, um war zu sein. Affogato al Caffe bekommt ihr beispielsweise im Café Comet, der Kaffeebar Balthasar, den Jonas Reindl Filialen oder der Akrap Espressobar.


Einfaches Kaffee-Eis Rezept

Nachdem wir euch jetzt vermutlich schon richtig viel Lust auf Kaffee-Eis gemacht haben und es ganz schön unfair wäre, euch leer ausgehen zu lassen, haben wir auch ein leckeres Rezept für euch. Optional auch ohne Eismaschine!

Was ihr braucht:

Zutaten für 2 Personen

  • 170 ml kalter Kaffee
  • 150 ml Schlagobers
  • 60g Zucker
  • Eine Prise Salz
  • Wenn ihr keine Eismaschine habt: Zusätzlich 100ml Kondensmilch

Zubereitung:

  1. Verrührt den Kaffee mit dem Schlagobers. Fügt anschließend Zucker und Salz hinzu. Rührt die Mischung so lange, bis die Kristalle sich gelöst haben.
  2. Wenn ihr eine Eismaschine habt: Füllt die Masse in die Maschine und lasst sie für ca. 25 Minuten gefrieren.
  3. Wenn ihr keine Eismaschine habt: Schlagt den Schlagobers so lange, bis er eine luftige Konsistenz hat, aber noch nicht ganz steif ist. Hebt anschließend die Kondensmilch unter.
  4. Achtung: Die zusätzliche Milch schwächt den Kaffeegeschmack etwas. Noch einen flüssigen Kaffee hinzuzufügen, könnte die Konsistenz aber durcheinanderbringen. Wenn euch der Geschmack nicht mehr intensiv genug ist, fügt Kaffeearoma oder Sirup hinzu.
  5. Nachdem die Kondensmilch untergehoben wurde, könnt ihr die Masse in einen Container eurer Wahl füllen und in das Gefrierfach stellen. Nach 4-6 Stunden ist das Eis fertig!
  6. Tipp: Je nachdem, auf welche Temperatur euer Gefrierfach eingestellt ist, könnte das Eis zu hart gefrieren. Daher empfehlen wir, nach ca. einer Stunde die Masse einmal durchzurühren, damit sich außen am Container keine Kristalle bilden.

Lasst es euch schmecken!


Eismaschinen-Rezept von simply yummy: https://www.simply-yummy.de/kochen/kaffee-eis

Basis für das Rezept ohne Eismaschen von Bigger Bolder Baking: https://www.biggerbolderbaking.com/homemade-ice-cream-party/


Beitragsbild | © Anna Synytsyna on unsplash


**Wir bitten um Verständnis, dass Öffnungszeiten und Angebot der einzelnen Cafés und Lokale wegen der Corona Maßnahmen aktuell nicht immer zu hundert Prozent stimmen. Bitte schaut zur Sicherheit immer auch auf die Kanäle der Cafés und haltet euch in erster Linie immer an die aktuellen Maßnahmen. Gemeinsam stehen wir Corona durch!