fbpx

Nicht nur für Touristen – wo man im 1. Bezirk frühstücken geht

**Wir bitten um Verständnis, dass Öffnungszeiten und Angebot der einzelnen Cafés und Lokale wegen der Corona Maßnahmen aktuell nicht immer zu hundert Prozent stimmen. Bitte schaut zur Sicherheit immer auch auf die Kanäle der Cafés und haltet euch in erster Linie immer an die aktuellen Maßnahmen. Gemeinsam stehen wir Corona durch!

Historischer Stadtkern, Touristenmagnet, Shoppinghimmel. Es gibt viele Gründe, warum es auch jene, die zufällig nicht ihren Arbeitsplatz im 1. Bezirk haben, dorthin ziehen sollte. Wir geben euch jetzt  9 davon, denn im 1. Bezirk lässt es sich auch ganz wunderbar frühstücken und zwar hier:


Klyo

Diese Terrasse mit Blick auf den Donaukanal! Wie lieben das Klyo dafür. Drinnen ist es nicht weniger hip und die Dachterrasse spielt überhaupt alle Stückeln. Aber warum wir so gerne ins Klyo gehen, ist eigentlich wegen des Frühstücks. Die Karte ist klein und fein, ABER – und das ist das Besondere – die kreativen Gerichte und der feine Kaffee werden bis 22 Uhr serviert. Das nennen wir mal entspannt frühstücken. Besonders empfehlenswert ist das Lokal für Veganer, die hier mit genügend Auswahlmöglichkeiten bedacht werden. Das Brot kommt übrigens von der Bäckerei Öfferl. Tisch vorab unbedingt reservieren! Während des Lockdowns hat nur der relativ neue  Klyo Online Shop geöffnet, der auf Eigenkaffee und Spirituosen spezialisiert ist.

Klyo Urania
Uraniastraße 1, 1010 Wien
Sonntag – Mittwoch: 9:00 – 23:00 Uhr
Donnerstag – Samstag: 9:00 – 1:00 Uhr

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von KLYO (@klyo.urania)


Mae Aurel

Am Salzgries 3 befindet sich unser nächster Frühstückstipp im 1. Bezirk. Egal ob Frühstück oder Brunch, das Mae Aurel ist immer eine gute Wahl. Aber bleiben wir mal beim Frühstück: Das Bio-Brot wird wieder von der Bäckerei Öfferl geliefert und die herrlich duftenden Croissants stammen aus dem eigenen Ofen. Die Betreiber legen höchsten Wert auf beste Qualität. Auf den Tisch kommen entweder die Frühstücksklassiker oder ganz Ausgefallenes, je nach Geschmack. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Pancakes Burger oder dem Tokio Toast? Wir haben das Mae Aurel in dem Beitrag zu Brunch im Lockdown wegen seiner wunderbaren Brunch-Box schon mal erwähnt. Lest das unbedingt nach! Abholung und auch Lieferung sind also auch im Lockdown möglich.

Mae Aurel
Salzgries 3, 1010 Wien
Montag – Freitag: 8:00 – 21:00 Uhr
Samstag: 9:00 – 21:00 Uhr
Sonntag: 9:00 – 17:00 Uhr

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Mae Aurel (@maeaurel)


Öfferl

Öfferl Brot hier, Öfferl Brot da. Warum gehen wir denn nicht gleich direkt zum Bäcker, um dort zu frühstücken, wenn wir doch so scharf sind auf das Öfferl-Brot? Machen wir und ihr solltet das auch tun, denn im Bistro der ursprünglich aus dem Weinviertel stammenden Bäckerei gibt es mehr als nur gutes Gebäck. Auf der Wollzeile findet ihr in dem puristisch eingerichteten Shop vordergründig einmal jede Menge Brot. Logisch. Dazu eine Schaubäckerei, in der man den Brotspezialisten bei ihrem Handwerk zusehen kann. Und weiter hinten erblickt man dann das entzückende Bistro. Das eigene Gebäck steht auf der Frühstückskarte natürlich hoch im Kurs, doch die belegten Brote sind bei Weitem nicht alles, was das Angebot ausmacht. Drei Frühstückskombis (Bäcker-, Gärtner- und süßes Frühstück) stehen noch zur Auswahl, außerdem Eiergerichte oder auch getreidebasierte Köstlichkeiten wie ein Urgetreide-Porridge oder hausgemachtes Granola. Der Kaffee stammt übrigens aus der eigenen Rösterei im Weinviertel und ist – wie auch alle anderen Zutaten – bio und fair-trade. Ihr findet alle Zulieferbetriebe auf der Website. Das Bistro hat während des Lockdowns leider geschlossen.

Öfferl
Wollzeile 31, 1010 Wien
Montag – Sonntag: 8:00 – 19:00 Uhr

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von J a s m i n (@viennaliciousat)


Motto am Fluss

Das Motto am Fluss passt einfach zu jeder Tageszeit, finden wir. Besonders schön sind sonnige Tage auf der Terrasse direkt am Donaukanal. Frühstücken und Brunchen macht bei den tollen Variationen mit klingenden Namen wie “Heimathafen” oder “Fjord Ahoi” so richtig Spaß. Und das täglich bis 16 Uhr. Die Betreiber legen viel Wert auf Bio-Qualität, deshalb kommt der Kaffee aus der Rösterei Alt Wien, die heiße Schokolade von Zotter. Das Brot, die gesamte Patisserie sowie die tollen Limonadenkreationen werden hausgemacht, und das schmeckt man auch. Während des Lockdowns hat das Motto am Fluss leider geschlossen.

Motto am Fluss
Franz-Josefs-Kai 2 EG, 1010 Wien
Montag – Sonntag: 8:00 – 0:00 Uhr

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Motto am Fluss (@mottoamfluss)


Clementine im Glashaus

Wenn ihr dachtet, der gesamte 1. Bezirk wäre fest in der Hand von Öfferl-Brot, dann kommt ins Palais Coburg und lasst euch dort das leckere Gebäck von Joseph auftischen. Ob Semmerl oder Vollkornbrot, auch von Joseph Brot wird man mit ausgezeichnetem Gebäck beliefert. Das dachten sich auch die Betreiber von Clementine im Glashaus. Aber jetzt kommen wir einmal zum markantesten Merkmal und das ist bestimmt nicht das Brot, sondern das Gebäude mitsamt dem Interieur. Das Clementine im Glashaus ist wunderbar stilvoll eingebettet in eines der schönsten Palais der Stadt. Hier frühstückt man wie der Hochadel, genauso gediegen und genussvoll. Die französische Königstochter Clementine von Orléons war übrigens die erste Bewohnerin des Palais Coburg. Daher der Name. Die Küche ist unerwartet jung und modern. Neben Frühstücksvariationen mit den beliebtesten Zutaten findet man auf der Karte auch Brioche-Bagels oder Schokobrownies. Während des Lockdowns bleibt das Clementine im Glashaus leider geschlossen.

Clementine im Glashaus
Coburgbastei 4, 1010 Wien
Montag – Sonntag: 7:00 – 22:30 Uhr


Salonplafond

Ein modernes, traditionelles Wirtshaus. Hört sich vielleicht widersprüchlich an, oder? Dass dies aber gar kein Widerspruch sein muss, beweisen uns die Betreiber von Salonplafond, denn ihr Wirtshaus im MAK ist genau das: modern und traditionell zugleich. Wir lieben es. Das Interieur mit der vertäfelten Decke und dem Fischgrät-Boden in diesem majestätischen Gebäude macht eine großartige Figur zum DJ Lineup. Und einen Garten in dieser Art und Größe müsste man eigentlich schon Wiese im Park nennen. Dieser, die Köstlichkeiten von der hippen Frühstückskarte und das fesche junge Team zählen für uns zu den Highlights des MAK Museum, ohne überhaupt Ausstellungsstücke zu sein. Aber was gibt es denn da zum Frühstück? Croque Madame zum Beispiel. Oder Frittata. Für den kleinen Hunger oder das kleine Budget empfehlen wir übrigens den “Lebenskünstler”. Das ist hausgemachtes Sauerteig-Brot mit Schnittlauch & Radieschen und zwei Eiern nach Wunsch. Während des Lockdowns hat das MAK mitsamt der Gastronomie leider geschlossen.

Salonplafond
Stubenring 5, 1010 Wien
Sonntag – Freitag: 10:00 – 22:00 Uhr
Samstag: 10:00 – 24:00 Uhr

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Salonplafond (@salonplafond)


Joma

Nächster Frühstücksspot: Hoher Markt 10. Da findet sich nämlich das Joma, ein urbaner, fescher Laden mit tollen Speisen und Getränken. “Café – Bar – Brasserie” ist die Bezeichnung und das trifft es, wie wir finden, ganz gut. Denn nicht nur das Frühstück ist empfehlenswert. Aber natürlich ist die erste Mahlzeit des Tages jetzt hier unser Thema und da legen wir euch schon mal die Waffeln ans Herz. Wer sich aber eher auf pikante Eiergerichte eingestellt hat, der bestellt sich eines der herrlichen Omeletts oder Eggs Benedict. Die Speisen gibt es einzeln oder in Joma Combos zu bestellen. Wenn nach dem Frühstück noch Platz bleiben sollte, dürft ihr euch die herrlichen Kuchen und Mehlspeisen nicht entgehen lassen! Die Patisserie ist natürlich auch nach den Frühstückszeiten (unter der Woche bis 11:30, sams-, sonn- und feiertags bis 12:30) noch erhältlich. Dazu ein anständiger Kaffee und der Tag kann starten! Während des Lockdown kann man die Joma-Köstlichkeiten über Mjam bestellen.

Joma
Hoher Markt 10, 1010 Wien
Sonntag – Donnerstag: 8:00 – 24:00 Uhr
Freitag, Samstag: 8:00 – 1:00 Uhr


Labstelle

Frühstück wird in der Labstelle zwar leider nur am Samstag angeboten, doch dafür gibt es da etwas, was wir so sonst nirgendwo im 1. Bezirk finden konnten und das uns so richtig begeistert, nämlich das Flying Frühstück. Dafür solltet ihr euch gleich so zweieinhalb Stunden Zeit nehmen, denn da schickt die Küche raus, was das Zeug hält. Gericht um Gericht führt einen das Flying Frühstück bis zum Mittagessen und Nachtisch durch eine Reihe von Gängen, bis man den Shoppingsamstag an den Nagel hängen muss, weil man voll und glücklich nur noch den letzten Bissen Kuchen schafft. Aber das macht uns nichts aus, denn diese gesellige Frühstücksinterpretation ist jeden Happen wert! Wem das alles zu viel ist, der kann aber auch aus einer kleinen á la carte-Frühstückskarte wählen. Das Restaurant ist mit dem österreichischen Umweltzeichen zertifiziert und auf der Website kann man genau nachlesen, woher welche Zutat stammt. Für den Lockdown hat sich die Labstelle etwas ganz Tolles einfallen lassen, nämlich die Labstelle im Glas. Das ist eine Mahlzeit zum Aufwärmen für zu Hause oder im Büro. Frühstücksfans müssen sich aber leider gedulden.

Labstelle
Lugeck 6, 1010 Wien
Montag – Freitag: 11:30 – 0:00 Uhr
Samstag: ab 10:00 Uhr (Frühstück nur am Samstag)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Labstelle Wien (@labstelle)


Landtmann

Das Café Landtmann brauchen wir wohl nicht zu beschreiben. Das kennt bestimmt jeder. Aber wart ihr schon mal dort, um zu frühstücken? Vielleicht ist euch ein Wiener oder ein Kipferl-Frühstück nicht cool genug, aber habt ihr schon mal daran gedacht, einen feinen, wärmenden Grießkoch zu probieren? Mehr als cool! Oder Palatschinken zum Frühstück? Und keine Sorge, neben dem kleinen Gulasch, das – seien wir mal ehrlich – gegen einen Kater hilft wie nichts anderes, findet ihr auch die obligatorischen Avocados auf der Karte. Wiener Tradition kann so köstlich sein! Einfach mal wieder genießen! Während des Lockdowns hat das Landtmann zwar geschlossen, doch kann man die köstlichen Süßspeisen online bestellen, um sie nach Hause geliefert zu bekommen. Sogar ganze Torten können bis 0:00 bestellt werden, dann geht sich die Lieferung am nächsten Tag noch aus. An ausgewählten Wochenenden gibt es den Landtmann to-go mit Kaffee, Kekserl und anderer Patisserie auf der Terrasse für unterwegs oder daheim.

Café Landtmann
Universitätsring 4, 1010 Wien

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Grace Z (@epicqrianexplorer)


BEITRAGSBILD (c) Vienna Coffee Lifestyle